Logo
Please register or login to create a personal session!

2nd Congress of the European Group – International Society for Apheresis

Overview Session Overview Sessionprint print  
 

Email: 
Password: 

Forget your password?
Registration
03/24/2018 - Kleine Reitschule | 11:00am - 12:30pm 
iCal 
Therapeutische Anwendungen

Chairs: D. Reiter(Vienna, Austria), T. Berent (Vienna, Austria)

11:00am
IL-N-15
Qualitätssicherung in der Lipoproteinapherese – Rostocker Erfahrung
*Claudia Schacht1
1 Apheresis Center Rostock (ACR), , Rostock, Germany
Abstract text :

tba.



11:30am
IL-N-16
LIFE 21-Erfahrungen aus Dresden
*Johne Kerstin1
1 Universitätsklinikum Dresden, Lipoproteinapherese, Dresden, Germany
Abstract text :

Neue Gerätetechniken in der Apherese sind stets von besonderem Interesse. Anwender warten auf Neuentwicklungen, geben Empfehlungen für Veränderungen der Hard- und Software mit dem Ziel, Geräte anwenderfreundlich zu gestalten.


Mit Einführung eines neuen Gerätes wird vom Anwender beurteilt, ob es diesen Anforderungen entspricht. Dabei werden die Funktionen mit anderen Geräten der Dialyse und Apherese verglichen. Den zunehmend knappen Personalressourcen geschuldet, wird dabei vordergründig die Einfachheit der Gerätetechnik und eine hohe Sicherheit in der Bedienung erwartet. Ständig steigende Patientenzahlen erfordern die schnelle Einarbeitung neuer Kollegen. Selbsterklärende Software unterstützt dies.


Die LIFE 21 Technik wird seit einem Jahr in unserem Zentrum in Dresden eingesetzt. Über unsere Erfahrungen damit möchten wir berichten.



12:00pm
IL-N-17
Der Plasmaaustausch Historisch, rechtlich und pflegerisch Interessantes !
*Claudia Mayer1
1 AKH Wien, Innere Med. III, Abteilung für Nephrologie und Dialyse, 13I3 - Akutdialyse, Wien, Austria
Abstract text :

In wie weit kann der therapeutische Plasmaaustausch bei verschiedensten neurologischen, aber auch hämatologischen Krankheitsbildern eingesetzt werden?


Welche Aspekte sind rechtlich, technisch und vor allem pflegerisch zu beachten?


 


Einen Blick auf Historisches, ein kurze Einsicht auf das Gesetz für den Einsatz eines therapeutischen Plasmaaustausches, technische Hintergründe und pflegerisch Relevantes bieten ein Übersicht über den Einsatz des Plasmaaustausches zur Erweiterung konservativer Therapien.


 


Diese Übersicht und ein Patientenbeispiel zeigen das der Einsatz des therapeutischen Plasmaaustausches eine sinnvolle Erweiterung einer konservativen Therapie ist, bzw. bei einigen Krankheitsbildern die Therapie der Wahl darstellt.


Werden gesetzliche, technische und pflegerische Aspekte beachtet, ist dieses Therapieverfahren auf ausgewählten Stationen, (Akutdialyse, Intensivstationen) zur Therapieerweiterung zu erwägen.