Logo
Please register or login to create a personal session!

2nd Congress of the European Group – International Society for Apheresis

Overview Session Overview Sessionprint print  
 

Email: 
Password: 

Forget your password?
Registration
03/23/2018 - Kleine Reitschule | 10:30am - 11:15am 
iCal 
Immunapherese/ Photopherese

Chairs: A. Mladensich (Vienna, Austria), R. Ritter (Vienna, Austria)

10:30am
IL-N-09
Therapeutische Apherese in der Schwangerschaft mit SLE und Ro/La AK
*Kathrina Pickl-Herk1
1 AKH Wien, Universitätsklinik Innere Medizin III, Klin. Abt. f. Nephrologie u. Dialyse, Immunapherese 13H2, Wien, Austria
Abstract text :
Ein Thema, mit dem wir uns an unserer Abteilung immer wieder konfrontiert sehen, ist die therapeutische Apherese in der Schwangerschaft. Zum einen kann eine Indikation akut sein, zum anderen behandeln wir chronisch erkrankte Patientinnen, für die der Kinderwunsch und eine geplante Schwangerschaft ein in die Realität umgesetztes Thema wird.

Anhand therapeutischer Apherese in der Schwangerschaft bei der Diagnose SLE und Ro/La Antikörper werden Kriterien zur Behandlungssicherheit, die Behandlungsdurchführung, das Behandlungsziel und Probleme sowie Belastungen, die durch die Schwangerschaft und die Apheresebehandlung bedingt sind, erläutert.


11:00am
IL-N-10
Organtransplantation, Abstoßungsreaktionen und Aphereseverfahren ! Eine Möglichkeit der Therapie ??
*Claudia Mayer1
1 AKH Wien, Innere Med. III, Abteilung für Nephrologie und Dialyse, 13I3 - Akutdialyse, Wien, Austria
Abstract text :

Können extrakorporale Therapien wie die z. B. Immunadsorption (Entfernung von Autoantikörpern und Immunkomplexen) bei humoraler Abstoßungsreaktion nach Organtransplantation eine Therapieoption, bzw. - Therapieerweiterung darstellen?


 


An Hand von 5 Fallbeispielen werden verschiedenste Grundvoraussetzungen der PatientInnen zur Transplantation vorgestellt. Danach die dem Fall passenden extrakorporale Therapien, wie die Immunadsorption, die Kaskadenfiltration der Plasmaaustausch und die Photopherese erläutert.


 


Der dargestellte Krankheitsverlauf der PatientInnen  zeigt, dass die Erweiterung der herkömmlichen Therapie durch den Einsatz extrakorporaler Therapien in 80% zu einer Besserung der Transplantfunktion führt. 



11:30am
IL-N-11
Extrakorporale Photopherese
*Jana Vostenakova1
1 AKH Wien, Transfusionsmedizin, Wien, Austria
Abstract text :

Extrakorporale Photopherese (ECP) hat sich als effektive und nebenwirkungsarme Therapiemodalität bewährt. Sie beeinflusst den Krankheitsverlauf positiv und verbessert klinische Symptome. Spricht der Patient positiv auf die Behandlung an, können ihm immunsuppressiven Medikamente erspart bleiben. Zudem kann bei minimaler Toxizität eine deutliche Steigerung der Lebensqualität erzielt werden.


In meinem Vortrag möchte ich die Methode der Extrakorporalen Photopherese, sowie den Verlauf der Prozedur mit den möglichen Nebenwirkungen vorstellen. Ebenso werde ich auf das Behandlungsschema und auf die Pflegeaspekte in der Photopherese eingehen.


 


Jana Vostenakova